Warnstreik Deutsche Bahn: Streik der Transnet und GDBA

LONDON, ENGLAND - OCTOBER 19: A general view of the high-speed Deutsche Bahn ICE3 InterCity Express train at St Pancas International station on October 19, 2010 in London, England. The 200-mph trains, operated by German rail firm Deutsche Bahn, are due to start running direct cross-channel links from London's St Pancras station to European destinations including Frankfurt and Amsterdam in 2013. New European Union rules now permit competitors to run on the Channel Tunnel route which had previously been dominated by Eurostar. (Photo by Dan Kitwood/Getty Images)

Morgen könnte es im öffentlichen Verkehr zu zahlreichen Verspätungen und Ausfällen kommen. Die Deutsche Bahn hat nämlich einen Warnstreik angekündigt. Grund sind die festgefahrenen Tarifverhandlungen, welche die Bahngewerkschaften Transnet und GDBA zum morgigen Streik veranlassen.

Für den Warnstreik will die Bahn weitere Mitarbeiter einsetzen, vor allem im Servicebereich. Reisenden wird dringend empfohlen, sich vorab über eventuelle Ausfälle zu informieren. Die Deutsche Bahn teilte zudem mit, dass man Tickets bei streikbedingten Ausfällen oder Verspätungen umtauschen könne. Durch das Aufstocken des Personals um mehrere hundert Mitarbeiter will die Deutsche Bahn einem Chaos entgegenwirken, das durch den Streik der Bahngewerkschaften entstehen könnte.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.