3. Spieltag in der Bundesliga: Mainz 05 bezwingt Bayern München

Mainz 05 gegen Bayern München

Erst vor wenigen Minuten wurde das Spiel des 1. FSV Mainz 05 gegen den FC Bayern München abgepfiffen. Andreas Ivanschitz erzielte in der 25. Minute die Führung, nur zwölf Minuten später folgte das 2:0 durch Aristide Bancé, der ins linke Eck köpfte. Allerdings erfolgte auch das dritte Tor durch die Mainzer, nämlich nach einem Eigentor von FSV-Verteidiger Nikolce Noveski in der 47. Minute.

Das Bayern-Team hat unter Trainer Louis van Gaal den schlechtesten Saisonstart seit 43 Jahren hingelegt und die engagierten 05er offenbar unterschätzt. Der Blick auf die Bundesliga-Tabelle zeigt, dass der FC Bayern München mit Platz 12 zumindest zum Saison-Auftakt nicht die Tabelle anführt. Der FSV Mainz 05 platziert sich aktuell auf Platz 4.

Mit diesem Spiel wurde mal wieder deutlich, wie unberechenbar der FSV Mainz 05 ist, der immer wieder zwischen der 1. und 2. Bundesliga hin und her pendelt und für viele Überraschungen sorgt – so wie auch beim Spiel gegen die Bayern im Mainzer Bruchwegstadion. Die Stimmung war nicht nur während des Spieles gigantisch, sondern auch danach. Mit Hup-Konzerten fuhren die Fans durch die Mainzer Innenstadt und ließen ihrer Euphorie über den beachtlichen Sieg freien Lauf. Umso schlechter war die Stimmung unter den Bayern, an die bekanntlich äußerst hohe Erwartungen geknüpft werden. Eine Welle der negativen Berichterstattung überflutete die Medienwelt.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.