Aktenzeichen XY ungelöst: brutaler Mord in Gießen

Der brutale Mord von Gießen, der in der aktuellen Ausgabe von „Aktenzeichen XY…ungelöst“ gezeigt wurde, geht unter die Haut. Kurz nach dem Tod seiner Frau wird ein 81-jähriger Mann überfallen. Die Täter fordern ihn auf, den Safe im Keller zu öffnen. Doch der alte Mann kann sich nicht mehr genau an die Zahlenkombination erinnern, wodurch die Täter nervös werden und mit einer Axt auf ihr Opfer einschlagen. Am nächsten Morgen kommt die Schwiegertochter ins Haus und findet den Toten im Keller des Hauses.

Zugetragen hat sich der Mord am 9. September 2011 in Gießen. Die Polizei bittet um Mithilfe, falls jemand zur genannten Zeit Auffälligkeiten in der Nähe des Hauses festgestellt hat. Vermutlich haben sich die Täter im Haus ausgekannt bzw. wussten zumindest von der Existenz des Safes im Keller. Falls die aktuelle Folge von „Aktenzeichen XY…ungelöst“ wertvolle Hinweise zum Gießener Mord bringen sollte, wird dies in einer der nächsten Sendungen bekannt gegeben.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.