„Das Supertalent 2010“: Sylvie van der Vaart in Hypnose

BERLIN - SEPTEMBER 23: Sylvie van der Vaart attends the Dreamball 2010 charity gala at the Grand Hyatt hotel on September 23, 2010 in Berlin, Germany. (Photo by Sean Gallup/Getty Images)

Martin Bolze nennt sich Hypnotiseur und fühlt sich im Stande, Menschen nach seiner Pfeife tanzen zu lassen. Mit Zuschauern aus dem Publikum von „Das Supertalent 2010“ stellte er sein Können unter Beweis. Der eine war dann auf einmal Dieter Bohlen und die andere glaubte, die Schwester von Sylvie van der Vaart zu sein. Doch Chef-Juror Dieter Bohlen blieb skeptisch und war nur bereit ihm zu glauben, wenn Sylvie oder Bruce auf die Bühne gingen.

Gesagt, getan: Martin Bolze konnte Jurorin Sylvie van der Vaart für seine Darbietung gewinnen. Als sie in Hypnose fiel, sagte er ihr, sie solle doch all ihre Muskeln anspannen und sich wie ein Brett fühlen. Das klappte auch und Sylvie war plötzlich gerade und hart wie ein Brett. Nachdem Martin Bolze sie wieder aus der Hypnose befreite konnte die sich an nichts mehr erinnern und schien sichtlich relaxt zu sein. Nach der Sendung sah sie sich die Aufnahmen an und war schockiert, sich so zu sehen. „Das mache ich nie wieder“ – so urteilte die irritierte Sylvie van der Vaart nach ihrem außergewöhnlichen Auftritt bei „Das Supertalent 2010“.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.