Das Supertalent Halbfinale 2009 am 12.12.: weicher Boxkampf, großer Gesang

Das Supertalent 2009 - 3. Halbfinale

Gestern Abend zog es ein Millionen-Publikum vor den Bildschirm, als RTL das letzte Halbfinale von „Das Supertalent“ sendete. Ein nicht ganz professioneller Boxkampf sowie erfolgreiche Gesangstalente prägten die Show.

Es sollte der Fight des Jahres werden! Nein, nicht zwischen Klitschko und Johnson, sondern zwischen Bruce Darnell und Dieter Bohlen. Doch was die Zuschauer zu sehen bekamen, war eher eine Kuschelstunde. Nach ein paar Minuten war der Act vorbei.

Die Zuschauer lieben singende Kandidaten. Zu dieser Aussage kann man nach der gestrigen Show kommen. Karin Andreev, Fabienne Bender und Carlotta Truman wurden von den Zuschauern ins Finale am kommenden Samstag gewählt. Als Zuschauer wird man allerdings nicht die Vermutung los, dass ein großer Schicksalsschlag im Leben zu einer besonderen Beliebtheit führen kann. Eine schwere Sehbehinderung auf der einen und der Tod des Vaters auf der anderen Seite erwecken beim Publikum Mitleid und den Drang, mit einem Voting zu „helfen“. Dennoch darf man nicht außer Acht lassen, dass die Gewinner des Halbfinales durchaus Talent haben. Im Finale bei „Das Supertalent“ am Samstag müssen sie ihr Können erneut unter Beweis stellen.

Am Ende der Show gab es allerdings noch eine kleine Überraschung. Anstatt per Wildcard nur einen Kandidaten in die nächste Runde zu schicken, wollte die Jury Tamina Geuting, Hannes Schwarz und das Artisten-Duo Sven und Sebastian im Finale sehen. Und nächste Woche heißt es dann: Finale beim „Supertalent 2009“!

Ähnliche Beiträge:

2 Kommentare zu "Das Supertalent Halbfinale 2009 am 12.12.: weicher Boxkampf, großer Gesang"

  1. Eine müde Show ,endlos in die länge gezogen.Der „Boxkampf“ war eher ein Boxkrampf für was die Einlage gut war weiß kein Mensch. Seichte Unterhaltung auf niedrigstem Niveau.

  2. Die Auswahl der Kandidaten war in dem letzten (Halb)Drittelfinale besser gelungen.
    Dem Kommentar von Jürgen muss ich leider beipflichten.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.