DSDS 2010: Kima nimmt Olivera die Chance auf den Superstar-Titel

Am gestrigen Samstag ging es für DSDS 2010 wieder eine Runde weiter. Die karibische Sonne sorgte nicht nur für hohe Temperaturen, sondern auch für hitzige Diskussionen und derbe Streitereien.

Nachdem die Kandidaten sich erneut vor der Jury profilieren mussten, stand mal wieder eine Entscheidung an. Wer fliegt raus und wer darf den Weg von DSDS weitergehen und bei der Mottoshow vor ein Millionenpublikum treten? Gleich zu Beginn trat die 16-jährige Kima vor die Jury und musste eine herbe Niederlage einstecken: nach ihren konstant schlechten Leistungen wurde ihr mitgeteilt, dass ihr Weg bei DSDS 2010 vorbei ist. Anstatt die berechtigte Entscheidung zu akzeptieren und den Ursachen auf den Grund zu gehen, ging sie in die Offensive und bettelte um eine weitere Chance: „Das geht nicht! Das kann ich nicht durchgehen lassen! Das ist mein Leben!“ Tja, das ist es für alle Kandidaten. Doch Dieter Bohlen honorierte ihren Einsatz und gab ihr die ersehnte Chance. Sie durfte nämlich am Schluss gehen Olivera antreten. Die beste der beiden soll weiterkommen.

Das Rennen machte dann Kima mit einer Stimmenverteilung von 2:1. Die zunächst geäußerte „Menschlichkeit“, die Dieter Bohlen an den Tag legen wollte, kehrte sich schnell ins Gegenteil, als Volker Neumüller in aller Deutlichkeit sagte, dass Olivera eigentlich hätte weiterkommen sollen. Kima nahm ihr also die Chance, Deutschlands nächster Superstar zu werden. Das Bizarre: in der nächsten Runde flog Kima sowieso raus, weil sie zum dritten Mal mit dem gleichen Song antrat. Soviel zum Thema „Das ist mein Leben!“ Motivation sieht anders aus.

Richtig schlimm wurde es, als es zu Handgreiflichkeiten zwischen Zemine und Monique kam. Zemine gebrauchte nämlich das Wort „behindert“, wonach Monique völlig ausrastete. Ihr Neffe ist nämlich behindert. Nach derben Beleidigungen gingen die beiden dann aufeinander los und mussten von den anderen Kandidaten zurückgehalten werden. Gut, dass beide nicht weitergekommen sind. Dann bleibt das Publikum künftig von solchen Peinlichkeiten verschont. Der große Druck, der inzwischen auf den Kandidaten lastet, wird mit Sicherheit noch zu weiteren Eskapaden bei DSDS 2010 führen.

Ähnliche Beiträge:

2 Kommentare zu "DSDS 2010: Kima nimmt Olivera die Chance auf den Superstar-Titel"

  1. So schlecht war DSDS noch nie. Wahrscheinlich bin ich einfach nur zu alt dafür. Singen kann von denen doch kaum einer. Bei den anderen Staffeln konnte man sich teilweise nicht für den einen oder die andere Sänder/Sängerin entscheiden. Und in dieser Staffel? Vielleicht sollte Dieter doch mal zwei Jahre Pause machen…..

  2. diese entscheidung war für mich der grund das ich DSDS nicht mehr schaue,olivera ist eindeutig die beste sängerin in dieser staffel gewesen und steffi z.b. kann gar nicht singen und kommt weiter en witz ist das doch DSDS hat mit singen gar nix mehr zutun

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.