ESC 2011: Lena Meyer-Landrut und ihr Auftritt in Düsseldorf

Der ESC 2011 ist vorbei und Lena Meyer-Landrut kann nun auch zur Ruhe kommen. Zwei Mal trat sie beim größten Musikwettbewerb Europas an und verhalf dem Contest durch ihren Sieg im letzten Jahr zu neuem Glanz. Dass sie den Song Contest 2011 in Düsseldorf nicht gewinnen würde, haben wohl die meisten geahnt. Schlussendlich landete Lena auf dem zehnten Platz und kann damit in doppelter Weise zufrieden sein.

Einerseits wäre ihr der Ruhm nach einem zweiten Sieg möglicherweise zu Kopf gestiegen und Stefan Raab wäre wohl zu einer Musik-Gottheit erhoben worden. Andererseits hätte ein miserables Ergebnis mit einer Platzierung am Ende der Rangliste womöglich für einen medialen Genickschuss gesorgt. Lena Meyer-Landrut wäre in den Medienberichten zerrissen worden und ihr hart erkämpfter Sieg aus dem letzten Jahr wäre nur noch halb so viel wert gewesen. Der zehnte Platz, den Lena beim ESC 2011 holte, stellt jedoch ein passables Ergebnis dar, für das sich die junge Sängerin gewiss nicht rechtfertigen muss. Deutschland konnte nicht nur einen guten Auftritt präsentieren, sondern auch als würdiger Gastgeber auftreten.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.