Eurovision Song Contest 2011: Ergebnis dürfte selbst Ell & Nikki überraschen

Dass der Eurovision Song Contest 2011 so ausgehen wird, dachte wohl kaum jemand. Favoriten wie Irland oder Deutschland schnitten lange nicht so gut ab, wie es die vielen Prognosen prophezeiten. Umso mehr überraschte der Sieg von Ell & Nikki aus Aserbaidschan – ein Duo, dass es erst seit kurzem gibt. Die beiden Sänger Eldar Qasimov und Nigar Jamal waren eigentlich als Einzelsänger beim aserbaidschanischen Vorentscheid angetreten, wurden dann aber kurzerhand zu einem Duo gemacht. Dazu kam es erst vor wenigen Monaten, nämlich im Februar. Wenig später präsentierte man der Öffentlichkeit den Titel „Running Scared”, der dem Duo den Durchbruch beim Eurovision Song Contest 2011 ermöglichte und das Ergebnis erheblich beeinflusste. Die beiden Sänger überlegen nun, ihren Siegersong auch in anderen Sprachen auf den Markt zu bringen.

Im Gegensatz zu Ell & Nikki schnitt Lena Meyer-Landrut nicht sonderlich gut ab. Mit einem zehnten Platz hätte selbst Stefan Raab kaum gerechnet. Offenbar hat die Lena-Euphorie des letzten Jahres nicht bis zum gestrigen Abend überdauert.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.