Goldene Henne 2010: Lena Meyer-Landrut erhält Ehrenpreis

German singer Lena Meyer-Landrut holds her Goldene Henne (Golden Hen) award in the category Charm Ambassador Germany after the award ceremony at the Friedrichstadtpalast in Berlin, September 15, 2010 REUTERS/Thomas Peter (GERMANY - Tags: ENTERTAINMENT)

Die Gewinnerin des Eurovision Song Contests 2010, Lena Meyer-Landrut, wurde gestern bei der Verleihung der „Goldenen Henne“ mit einem Ehrenpreis als „Charmebotschafterin“ überrascht. Die Vermittlung eines unverkrampften Lebensgefühles, wie es in der Laudatio hieß, habe ihr den Preis eingebracht. Lena war sichtlich überwältigt und ließ ihrer Freude über die Auszeichnung freien Lauf. In den letzten Monaten war Lena Meyer-Landrut etwas abgetaucht und nicht mehr in der Öffentlichkeit zu sehen gewesen. Als die „Goldene Henne“ 2010 verliehen wurde, trat sie dann im unauffälligen schwarzen Kleid auf und zeigte sich wieder den Journalisten.

Die Goldene Henne wird vom Mitteldeutschen Rundfunk, dem Rundfunk Berlin-Brandenburg, der „Superillu“ und dem Berliner Friedrichstadtpalast verliehen. Die Ursprünge des Preises gehen auf die Entertainerin Helga Hahnemann, die den Spitznamen „Henne“ trug und 1991 verstarb.

Ähnliche Beiträge:

4 Kommentare zu "Goldene Henne 2010: Lena Meyer-Landrut erhält Ehrenpreis"

  1. Lena wahr nicht „abgetaucht“, wie ihr da oben so falsch beschreibt! Lena hat reichlich Promotion im europäischen Ausland für ihr Album gemacht! Wenn ihr eure „Hausarbeiten“ gemacht hättet, wäre das euch bekannt gewesen!

  2. MrLenaFan hat recht. Es war berührend, mit welcher Liebe und Aufmerksamkeit die Menschen unsere Lena in Schweden und Norwegen gefeiert haben. Bei YouTube gibt es genügend Videos dazu. Kleine norwegische Mädchenfans haben sich mit Deutschlandfarben bemalt und Plakate hochgehalten auf denen total falsch geschrieben stand, dass sie Lena lieben.
    Sie hat genau den richtigen Preis erhalten. Ich kannte noch Helga Hahnemann. Sie hat sich nie verbogen und hatte immer ihre Meinung vertreten. Wie sie auf der Bühne agierte war beeindruckend. Ich glaube fest, sie hätte Lena toll gefunden!

  3. Lena war nicht abgetaucht. Eine Firma wie die Adam Opel GmbH und General Motors würde nicht einen Werbevertrag in 7-stelliger Höhe mit Lena’s Agentur Brainpool abschließen, wenn Lena keine Person wäre die in der Öffentlichkeit steht.

    Außerdem trat Lena am 04.Sept. 2010 beim „Tag der offenen Tür“ der Adam Opel GmbH in Rüsselsheim auf. 20.000 Begeisterte Zuschauer haben die Sängerin frenetisch bejubelt. Es war das erste (inoffi-zielle) Konzert von ihr.

    Außerdem steht Lena im April 2011 ein Konzert-Marathon in 9 verschiedenen deutschen Städten bevor. Einflussreiche Vertreter von politischen Parteien haben Lena und ihren „Ziehvater“ Stefan Raab, nach ihrem Sieg beim ESC 2010 in Oslo, für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen.

  4. Haenold, Maria | 17. September 2010 um 14:30 |

    Gratulation für den Publikumspreis! Aber ich finde es sehr schade, daß Lena, wie sie selbst sagt, noch nie in den neuen Bundesländern war (ihre Äußerung diesbezüglich habe ich absichtlich nicht wörtlich wiedergegeben). Liegt das nun an Vorurteilen oder an Desinteresse? Ich denke, es ist sehr wichtig, daß vor allem auch die jungen Menschen Interesse an Neuem und vielleicht auch Unbekannten zeigen sollten und außerdem ist die Wende ja auch schon ein Weilchen her…
    Also liebe Lena, trau Dich, es gibt viel zu sehen in den neuen Bundesländern und ich bin sicher, es wird Dir gefallen.
    Alles Liebe wünscht Maria Hänold

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.