Harald Schmidt geht zu Sat1 zurück und verlässt die ARD

COLOGNE, GERMANY - APRIL 23:  Harald Schmidt attends 'WDR Treff' on April 23, 2009 in Cologne, Germany.  (Photo by Ralf Juergens/Getty Images)

Vor sieben Jahren wechselte der Entertainer Harald Schmidt zur ARD und verließ seinen langjährigen Arbeitgeber Sat1. Von diesem Zeitpunkt an versuchte er seinen Erfolg auszubauen, was ihm allerdings nicht so gelang, wie er es sich offenbar vorstellte. Mit Oliver Pocher an seiner Seite schaffte er es noch, die Leute mitzureißen. Doch dann hörte man immer weniger von ihm, die Einschaltquoten sanken. Auch das Verhältnis zur ARD habe gelitten, wie er im Interview mit der „Zeit“ offen legt.

Jetzt soll damit Schluss sein: nach sieben Jahren möchte Harald Schmidt wieder zurück zu Sat1. Ab Herbst 2011 soll es zwei Mal pro Woche die „Harald-Schmidt-Show“ geben. Damit möchte er an den Erfolg der damaligen Zeit anknüpfen, als seine Show von 1995 bis 2003 lief und ihm zum Durchbruch verhalf. Die Sendezeit wird offenbar wieder am späten Abend sein.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.