Komet PANSTARRS C/2011 L4 sichtbar im März 2013

Das Jahr 2013 scheint das Jahr der Himmelskörper zu werden. Erst schlug ein Meteorit in Russland ein und verletzte durch seine Druckwelle über 1.000 Menschen, wenig später schnellte ein Asteroid an der Erde vorbei und jetzt ist ein Komet namens PANSTARRS C/2011 L4 im Anmarsch, den man schon sehr bald sehen kann. Doch damit nicht genug. Voraussichtlich im November soll der Komet Ison zu sehen sein, der offenbar so hell wie der Mond ist und damit auch bei Tageslicht erkennbar sein dürfte.

Sichtbarkeit von PANSTARRS

Doch zurück zum Kometen PANSTARRS, der noch im März 2013 zu sehen sein wird. Am heutigen Sonntag durchläuft er den sonnennächsten Punkt seiner Ellipsenbahn, im Laufe der nächsten Woche soll der Schweifstern mit dem bloßen Auge in der abendlichen Dämmerung zu sehen sein. Wie gut PANSTARRS tatsächlich zu sehen wird, lässt sich jedoch nicht vorhersagen. Forscher können lediglich Vermutungen abgeben, da diese Himmelskörper unberechenbar sind. Außerdem ist natürlich die Wetterlage hierzulande entscheidend, ob man überhaupt einen freien Blick auf den Himmel genießen kann oder nicht. Vermutlich am nächsten Wochenende könnte man PANSTARRS besonders gut sehen.

Weitaus spektakulärer soll jedoch Ison sein, der Ende November 2013 sichtbar sein wird. Forscher geben an, dass der Komet so hell wird, dass er auch tagsüber erkennbar ist. Man darf also gespannt bleiben.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.