Ostermesse live in Rom: Papst Franziskus spendet Segen „Urbi et Orbi“

Papst Franziskus hält seine erste Ostermesse in seinem neuen Amt und spendet danach den Segen „Urbi et Orbi“ auf dem Petersplatz in Rom. Tausende Gläubige lassen es sich nicht entgehen, wenn Papst Franziskus seine Ostergrüße in mehr als 60 Sprachen in die ganze Welt hinaus entsendet. Somit hat Papst Franziskus schon wenige Wochen nach der Papstwahl eine große Aufgabe zu meistern. Schließlich gilt Ostern, das Fest der Auferstehung Jesu Christi, als höchster Feiertag der Christen.

Ostermesse 2013 live im TV

Natürlich kann nicht jeder, der die Ostermesse mitverfolgen will, nach Rom reisen. Deshalb überträgt das Erste den Gottesdienst seit 10:10 Uhr live im Fernsehen. Höhepunkt bildet wie gewohnt der Segen „Urbi et Orbi“, den Papst Franziskus im Anschluss an die Messe spenden wird. Dieser wird nur an Ostern, Weihnachten und unmittelbar nach dem ersten öffentlichen Auftritt eines neu gewählten Papstes erteilt – so auch am 13. März 2013, als die Wahl auf den Argentinier fiel.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.