Frohe Ostern 2015 – so verbringen Deutsche die Feiertage

Ostern 2015 ist da und viele Deutsche nutzen die Feiertage für ganz unterschiedliche Unternehmungen. Während die einen Deutschland den Rücken kehren und Ostern unter südlicher Sonne genießen, bleiben andere zuhause, um mit der Familie ein paar entspannte Tage zu verbringen. Aufgrund des religiösen Hintergrundes des Osterfestes zieht es natürlich viele Gläubige in diesen Tagen in die Kirche. In diesem Zusammenhang steht auch Papst Franziskus am heutigen Ostersonntag in besonderer Weise im Mittelpunkt, der in Rom den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ erteilte.

Ostern in Deutschland und im Urlaub

Auch wenn sich der Frühling bislang nicht von seiner schönsten Seite zeigte, können sich die meisten Deutsche heute über sonniges Wetter freuen. Zwar bleiben die Temperaturen noch hinter den Erwartungen zurück, doch immerhin locken die vielen Sonnenstunden die Menschen ins Freie. Viele Eltern nutzen das schöne Wetter, um mit ihren Kleinen nach draußen zu gehen – sei es für einen kleinen Spaziergang oder zur Ostereiersuche. Aber bereits am Montag müssen sich viele Deutsche auf trübes und regnerisches Wetter einstellen, bevor im Laufe der Woche endlich der Frühling Einzug hält.

Wen es nicht in Deutschland hält, verbringt Ostern im Urlaub. Während viele über die Feiertage zum Skifahren in die Alpen gereist sind, genießen andere die Sonne des Südens. Ob bei rund 23 Grad auf den Kanaren oder bei 18 bis 20 Grad auf Mallorca – gerade Spanien lockt zu dieser Jahreszeit viele Urlauber an. Frohe Ostern unter Palmen – auch in diesem Jahr sehr beliebt.

Ostern 2015 in Rom

Am Ostersonntag erteilte Papst Franziskus seinen Segen „Urbi et Orbi“ – bei strömendem Regen in Rom. In seiner Ansprache forderte er zum Frieden in Kriegs- und Krisengebieten auf. Vor allem die aktuelle Lage in Syrien, dem Irak, Libyen, dem Jemen und der Ukraine bereitet dem Kirchenoberhaupt Sorgen.

Wir wünschen frohe Ostern 2015!

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.