Ryanair: Check-in nur noch im Internet

Die Fluggesellschaft Ryanair will seine Check-in-Schalter an Flughäfen bis zum 1.10.2009 abschaffen. Künftig sollen die Passagiere dann online einchecken und die Bordkarte ausdrucken. Buchungen, die ab dem 20.5. getätigt werden, können nur noch komplett online abgewickelt werden, das heißt, ein Check-in am Schalter wird nicht mehr möglich sein. Bisher war die Option zum Online-Check-in nur denen vorbehalten, die nur mit Handgepäck verreist sind.

Dass künftig allerdings auch Reisende mit Kindern und viel Gepäck online einchecken müssen, halten viele für nicht kundenfreundlich. Der Online-Check-in soll dann 5 Euro kosten, die bisherigen 10 Euro für den Check-in am Flughafen entfallen. Wer jedoch noch am Flughafen seine Bordkarte ausgedruckt haben möchte, muss dafür 40 Euro berappen.

Ähnliche Beiträge:

1 Kommentar zu "Ryanair: Check-in nur noch im Internet"

  1. Auch wenn Ryanair momentan ja recht gut mit seinen Geschäften dasteht (http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/ryanair-holdings.asp), finde ich, übertreiben die es doch etwas mit ihren ganzen Sparmaßnahmen und -ideen. Aber vermutlich wären sie gar nicht so erfolgreich, würden sie nicht diese ganzen Einsparungen vornehmen. Was mich nur stört ist, dass wohl die meisten Einsparungen nicht an die Kunden weitergegeben werden. Die Preise bleiben ja schon lange gleich oder soll das etwa der Anreiz für die Kunden sein?

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.