Anschlag Istanbul: Selbstmordattentat erschüttert die Türkei

Bei einem Anschlag in Istanbul sind am Sonntag mindestens 22 Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Unter den Verletzten befinden sich zehn Polizisten und zwölf Passsanten. Ein Selbstmordattentäter versuchte, in der Innenstadt in einen Polizeiwagen zu steigen. Als das Vorhaben missglückte, zündete er die Bombe. Wie der Polizeichef von Istanbul, Hüseyin Capkin, mitteilte, habe der Anschlag der Polizei von Istanbul gegolten.

Sofort wurde das Gebiet des Anschlages gesperrt. In der Nähe wurden Medienberichten zufolge weitere Sprengsätze gefunden, die allerdings entschärft werden konnten. Ärzte eilten schnell herbei, um sich um die Verletzten zu kümmern. Weitere Hintergründe zum Terroranschlag in Istanbul sind bislang nicht bekannt.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.