Vereitelter Bombenanschlag in New York

Es ist erst wenige Tage her, doch die Menschen in New York sind schon wieder gelassen wie zuvor. Erst vor wenigen Tagen hätte es fast zu einer Katastrophe kommen können. Am Times Square in New York fiel Passanten ein Auto auf, aus dem Rauch kam.

Schnell sperrte die Polizeit den Times Square ab und evakuierte angrenzende Gebäude. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren: hunderte Stunden Videomaterial aus Überwachungskameras wird ausgewertet, Augenzeugen werden befragt und das Auto wird genaustens überprüft.

Im Auto fanden die Ermittler Propangas, Benzin und Feuerwerkskörper: Bestandteile, mit denen man durchaus einen Bomenanschlag hätte ausüben können. Vor allem seit dem 11. September ist New York in erhöhter Alarmbereitschaft. Doch die Bewohner nehmen es recht gelassen. Warum auch nicht? Panik bringt nichts und erschwert nur den Alltag in dieser Millionenstadt. Wer hinter dem geplanten Bomenanschlag steckt, steht noch nicht fest. Doch die Ermittlungen werden sicherlich Licht ins Dunkel bringen.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.