Flugzeugabsturz in Neuseeland: ein Deutscher unter den Opfern

Bei einem Flugzeugabsturz in Neuseeland sind am Samstag neun Menschen ums Leben gekommen. Geplant war, dass die Touristen mit einem Fallschirm über dem Fox-Gletscher abspringen. Doch bereits kurz nach dem Start stürzte die Maschine ab und ging in Flammen auf.

Unter den insgesamt neun Todesopfern befanden sich neben vier Fallschirmsprunglehrern und dem Pilot auch vier Touristen. Einer davon stammt aus Deutschland. Wie es zu dem Unglück gekommen ist, konnte noch nicht geklärt werden. Der rund 14 Kilometer lange Gletscher bildet eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes und zieht deshalb jedes Jahr Touristen aus aller Welt an.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.