Schweres Erdbeben auf Haiti fordert viele Tote

Major Earthquake Hits Haiti

Haiti gilt als das ärmste Land in der Karibik und wird regelmäßig von schweren Naturkatastrophen heimgesucht. Ein Erdbeben verwüstete vor wenigen Tagen die Halbinsel und hinterließ ein Feld der Verwüstung.

Das Erdbeben auf Haiti brachte zahlreiche Häuser und Gebäude zum Einsturz. Viele Menschen wurden unter den Trümmern begraben. Die, die nicht ums Leben kamen, leben nun auf der Straße und trauen sich nicht mehr in die baufälligen Häuser.

Die USA und Frankreich haben bereits Hilfe angekündigt und Lieferungen nach Haiti geschickt. Medikamente und weitere wichtige Hilfsgüter werden dringend benötigt, damit die Zahl der Todesopfer nicht weiter ansteigen wird. Dem Roten Kreuz zufolge sind es etwa drei Millionen Menschen, die nun auf Hilfe angewiesen sind. Von den Vereinten Nationen kamen zehn Millionen Dollar Soforthilfe, aus Deutschland kommen 1,5 Millionen Euro. Darüber hinaus sagte die Bundesregierung zu, Bergungstrupps nach Haiti zu schicken, falls nötig. Besonders wichtig sind eine angemessene medizinische Versorgung, entsprechende Gerätschaften, Zelte und Lebensmittel, um die Lage auf Haiti einigermaßen in den Griff bekommen zu können.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.