Eva Herman zur Loveparade 2010: Kommentar sorgt für Empörung

STUTTGART, GERMANY - MAY 05:  Writer Eva Hermann is seen during a book presentation for her new book 'Das Ueberlebensprinzip ' at the Literaturhaus on May 5, 2008 in Stuttgart, Germany.  (Photo by Thomas Niedermueller/Getty Images)

Ex-Tagesschau-Sprecherin Eva Herman sorgt mal wieder für Furore. Nachdem sie vor gar nicht allzu langer Zeit aus der Show von Johannes B. Kerner wegen ihrer Äußerungen zur Familienpolitik Hitlers flog, trat sie jetzt erneut in ein Fettnäpfchen. Nach der furchtbaren Tragödie während der Loveparade 2010 in Duisburg, bei der nach einer Massenpanik 19 Menschen zu Tode kamen, sitzt der Schock noch sehr tief.

Während ganz Deutschland um die Opfer trauert und mit den Angehörigen fühlt, sorgt Eva Herman mit einem kürzlich veröffentlichten Beitrag beim Kopp-Verlag für Empörung. Darin schreibt sie, dass „dieses friedliche Fest fröhlicher junger Menschen in Wahrheit eine riesige Drogen-, Alkohol- und Sexorgie, geplant, genehmigt und zum Teil finanziert von der Stadt Duisburg“ sei. Auch der Vergleich mit einem „Sodom und Gomorrha“ empörte viele Leser so sehr, dass der Artikel zwischenzeitlich wieder gelöscht wurde. Dann wurde er allerdings wieder online gestellt. Sie schrieb weiterhin: „Eventuell haben hier ja auch ganz andere Mächte mit eingegriffen, um dem schamlosen Treiben endlich ein Ende zu setzen.“

Damit zeigte Eva Herman mal wieder, dass sie sich nun einen Ruf als Provokateurin zulegen möchte oder schlichtweg kein Feingefühl besitzt. Es scheint, als gäbe sie alles dafür, mal wieder in die Schlagzeilen zu geraten. Auch wenn die Loveparade 2010 sicherlich nicht ohne Drogenkonsum verlief, sind solche Pauschalisierungen völlig fehl am Platz. Von einer intelligenten Frau, die einst das Aushängeschild der Tagesschau war, hätte man wohl etwas mehr erwartet.

Ähnliche Beiträge:

26 Kommentare zu "Eva Herman zur Loveparade 2010: Kommentar sorgt für Empörung"

  1. martina aehren | 25. Juli 2010 um 21:24 |

    leute wie eva hermann sollten einfach dieschnauze halten.die hat doch gar keine ahnung was 20jahre lang auf der loveparade abgegangen ist.nämlich alles friedlich bis auf die scheiss veranstalter in duisburg.was bildete sich nrw eigentlich ein,eine grossdemonstration die berlin über 10 jahre im griff hatte,das zu toppen. völliger schwachsinn.als berlin vor 4jahren sich geweigert hat die loveparade weiterzumachen hätte sie einfach beendet werden sollen und bei uns raver in guter erinnerung bleiben sollen. ich besuchte die loveparade seit 1998.ich besuchte die loveparade immer wieder gerne weil es eine friedliche veranstaltung war was man beim fussball und anderen veranstaltungen nicht behaupten kann. eine schande,eine frechheit ich bin entsetzt über unser bundesland und die politik.mit entsetzen grüssen martina aehren

  2. Magnus SIemens | 25. Juli 2010 um 21:35 |

    @martina: Das klingt jetzt aber leider etwas so, als wäre da bloß nicht der Eva Hermann-Gott schuld, sondern der Berlin-Gott.

    Natürlich ist es für Freunde der Veranstaltung bitter zu sehen, wie sie jetzt zu Ende geht, aber auch hier sind Pauschalisierungen fehl am Platz.

    Oder wollen Sie den Angehörigen jetzt zumuten: „In Berlin wär sowas nicht passiert!“ ?

  3. ugly Betty | 25. Juli 2010 um 21:52 |

    etwas ganz anderes steht fest: Frau Herman versucht mal wieder, sich auf dem Leid anderer (siehe ihre Begeisterung für das mörderische Hitler-Regime) in Szene zu setzen. Das ist mehr als geschmacklos, das ist mehr als inhaltlich naiv und vor-vor-gestrig, das ist schlicht und ergreifend schlimm. Vor allem aber, dass es ihr immer wieder gelingt!

  4. Besser sie hätte sich am Hirn statt am Darm im Fernsehen operieren lassen. Das man solchen Leuten immer wie der ne Lobby gibt ist mindestens genauso unglaublich wie der Tod der 19 Menschen und den unzähligen Verletzten in Duisburg

  5. Man stelle sich mal vor, es wären nicht intelligente Wesen, von dem Einen oder Anderen, auch als Menschen bezeichnet, durch diesen Tunnel gegangen, sondern man hätte da einfach „dumme“, auch von machen Menschen so bezeichnet, Rindviecher, Schweine oder Schafe durchlaufen lassen.
    Was da wohl passiert wäre.
    Wahrscheinlich garnichts, denn die hätten gemerkt, wenn es zu voll ist und wären einfach stehen geblieben und die wären auch keine Treppen hochgeklettert.
    Und – die Moral von der Geschicht. Die nächste Loveparade sollte in der Wüste stattfinden, da ist genug Platz für jeden Raver.

  6. Es hat Tote gebraucht um diesen Wahnsinn Love Parade zu beenden. Das Vergnügen wurde von der Spaß- und Party Gesellschaft teuer bezahlt. Aber jetzt ist es aus. Das Vernünftigste was der Veranstalter tun konnte. Leider um Jahre zu spät.

  7. mellibelli86 | 25. Juli 2010 um 23:23 |

    Ich weiss nicht wieso in diesem Artikel fälschlicherweise gesagt wird, der Artikel bei Kopp Verlag wäre gelöscht worden. Ist er nicht. Keine Ahnung ob das nötig ist, den Artikel durch eine Falschaussage von den Lesern fernzuhalten. Die können sich doch eine eigene Meinung bilden.

    http://info.kopp-verlag.de/hi ntergruende/deutschland/eva-herman/sex-u nd-drogenorgie-loveparade-zahlreiche-tot e-bei-sodom-und-gomorrha-in-duisburg.htm l

  8. happy child | 25. Juli 2010 um 23:33 |

    Eva Hermann hat vollkommen recht und ist eine sehr mutige Frau, die gegen den Strom schwimmen gelernt hat. Egal wie auch immer sie wegen ihrer Kommentare – die die Wahrheit sind – angegriffen wird, sie wird man nicht zum Schweigen gegen die Lüge bringen.
    Eva Hermann mach weiter so!!!

  9. Bergström | 26. Juli 2010 um 02:45 |

    Wenn ich die Beiträge lese, dann kann mir nur übel werden. Hat jemand diesen Beitrag gelesen? Ist den Verfassern hier bekannt, das unbequeme Menschen in Deutschland Berufsverbot haben oder in Nervenanstalten eingeliefert werden?
    Niemand muss diese Eva Hermann lesen und ihre Meinung teilen. Wenn ich diesen Gutfriedjüngling Kerner sehe, dann kann mir auch nur ein gewisses etwas ankommen.
    Frau Hermann hat sich niemals für das Hitlerregime begeistert. Nur wer verstehnd lesen kann ist klar im Vorteil.
    Eins ist Fakt ein Großteil der Deutschen hat keine eigne Identität und kein Nationalstolz mehr, sie nennen sich Europäer. Nein Deutsche, deren Vorfahren dem Hitler nachgelaufen sind seid ihr. Das wollt ihr aber nicht hören. Ihr versteckt euch vor eurer Vergangeheit und denkt ihr könnt durch denunzieren und nachplappern eine eigene Meinung vortäuschen.
    Ihr seid einfach nur Jammerlappen und Nichtsnutze.

  10. Es ist …. (ich enthalte mich einer Bezeichnung, um keine Beleidigungsbeschwerde zu bekommen) mal wieder gelungen, ihre plumpen, dummen und menschenverachtenden Sprüche in die Öffentlichkeit zu bringen. Es ist ihr doch scheißegal, womit sie provoziert, Hauptsache, es tut weh – in diesem Falle den Angehörigen und Freunden von 19 jungen Leuten. Halt endlich dein dummes Maulwerk, Eva, dich hat wohl zu oft die Schlange gebissen! Ich finde nicht die Worte zu sagen, wie die Frau mich anekelt.

  11. es ist passiert. man ziehe die konsiquenzen und lerne aus fehler.
    tragisch,mein beileid an die angehörigen.die loveparade hätte in berlin bleiben sollen aber die raffgier anderer bundesländer wollte es so.
    ich denke auch das die hermann vor diesem unfall dies geäusert hat und jetzt wurde es halt veröffentlicht und sie war damit einverstanden (geld/aufmerksamkeit).

  12. Ist doch richtig,was sie sagt(e). Und wenn ich dann noch von Teilnehmern lese, dass da im Gedränge auch Schwangere waren, dann frage ich mich, was die dort (und wohl auch bekifft und betrunken) zu suchen haben, aber der Staat hat halt ’seine Kinder‘ bekommen, die er haben wollte: Eine hemmungslose Gesellschaft, die immer schneller auseinanderfällt.- Und nebenbei: E.Hermann hat sich nie für das Hitlerregime ‚eingesetzt‘ sondern Tatsachenbestände beschrieben, die den geschichtsverdrehenden Medien nicht ins Bild passen, und dafür bin ich Frau Hermann
    dankbar.

  13. Walter Oprée | 26. Juli 2010 um 06:40 |

    Kann diese Eva Hermann nicht endlich mal ihre dreckige Schnauze halten.
    Unverschämtes Mistweib !

  14. keinermageva | 26. Juli 2010 um 07:53 |

    Diese Frau ist einfach sagenhaft jedesmal wenn
    man denkt das kann sie nicht mehr übertrumpfen tut sie es doch.
    mal gucken was als nächstes kommt.
    Ich habe langsam den Eindruck als würde sie unter drogen oder Alkohol stehen.
    Göttlicher einfluss ??? Geht´s noch du *** (zensiert)?
    Das schlimme ist sie bekommt von den Medien immer wieder die Chance
    soetwas vom Stapel zu lassen.

    ALSO LIEBE ZEITUNG TV SENDER USW.

    nehmt es euch zu Herzen, diese Frau will absolut nimand mehr sehen
    oder Ihre Aussagen lesen oder hören.

    Aber liebe Eva apropo Göttliche vorsehung

    Ich glaube dieses war nun dein letzter großer Auftritt.

    Und die Leute die hier für sie sind, seit ihr aus irgendeiner

    Sekte???

    Auweia armes Deutschland

  15. ichmagevaimmernochnicht | 26. Juli 2010 um 08:04 |

    P.s.: mein Beileid an die Angehörigen

    und es tut mir leid das ihr nun so ein schwachsinn lesen müßt.

  16. Eventuell könnten auch mal ganz andere Mächte eingreifen, um den Aussagen von Frau Hermann Einhalt zu gebieten.
    Wenn es wirklich so von ihr gesagt wurde, würde ich allen Angehörigen der Opfer raten zu klagen – nicht nur das pauschal alle als Drogen-, Alkohol- und Sexsüchtig beschrieben werden, nein die Eva hält das Ganze noch für gerecht und verdient.
    Mir fehlen die Worte und ich frage mich immer wieder wer diese Frau noch an die Öffentlichkeit lässt.

  17. Die Menschen dort wollten ein fröhliches Fest feiern….alle über einen Kamm zu scheren steht niemandem zu!
    Die Tragödie ist so unfassbar!
    Mindestens so unfassbar ist diese „Dame“, schlimmer als jede Droge weil ohne selbige (???) solche Kommentare von ihr kommen, die ich nicht weiter kommentieren werde, da sie (+Sie) es nicht wert sind!

  18. lolalola | 26. Juli 2010 um 11:08 |

    …also: ich weiß von beteiligten der loveparade, daß es f a s t n u r mit alkohol und pillen „auszuhalten“ ist (beat and drum etc.) ich schließe mich frau hermanns meinung an, indem ich sage: was hat diese hysterische selbstdarstellung noch mit „LIEBE“ zu tun? ich finde es ganz furchtbar, daß es so weit kommen mußte, daß menschen starben, obwohl unser neuer BP Wulff meinte, daß da liebe, junge, fröhliche menschen ausgelassen gefeiert haben!?! … das war doch kein kleinkindergeburtstag. fakten müssen fakten bleiben.

  19. Nachtrag | 26. Juli 2010 um 12:08 |

    Also wenn man hier nach der Äußerung der extrem dummen Frau Hermann, die man sowieso nicht ernst nehmen kann, lesen muss, was hier für engstirnige Spießer einen Text absondern, dann muss man sich ernsthaft fragen, Deutschland, wie dumm sind manche Bürger. Meistens auch noch volljährig, aber den IQ einer Toastbrotscheibe! Nur weil junge Menschen feiern, sind sie sofort bekifft oder zumindest alkoholisiert! Ihr Klische Schwätzer, das ist echt widerlich! Ich kann nur sagen, bevor man wieder die Menschen im Tunnel verurteilt, oder mit Tieren vergleicht, sollte man sich mal das schlechte Organisationsmanagement ansehen, dass selbst die Polizei keine Chance mehr hatte. Also alle die hier Dummschwätzen wollen, einfach Schnauze halten und Respekt vor den Opfern walten lassen! An Eva Hermann kann ich nur sagen, verschwinde in der Versenkung und halt dein ***! Es will keiner was von dir wissen, du ***!
    (nachträglich zensiert)

  20. LP-Besucher | 26. Juli 2010 um 13:16 |

    also die jenigen die noch nie auf einer Loveparade waren, dürfen eiegntlich eh nicht drüber urteilen. Genau wie die EVA…die hat überhaupt keine Ahnung die Frau. Irgendwie wird jeder Mensch der Techno, Elektro, House usw. hört über einen Kamm geschert, nämlich das wir alle Drogen nehmen und so nen Scheiß. klar bei einem bestimmten prozentualen anteil ist das auch so, aber nich bei allen. Menschen die andere Musikrichtungen hören wie HipHop, Black, Rock usw. kiffen und spritzen sich auch net den ganzen tag mit Drogen zu.

    Die Ursache des Unglücks war bestimmt nicht der starke Drogenkonsum, sondern einfach der Platzmangel. Im Radio sagten ja noch diverse bekannte Duisberger: Wir hoffen das über 1,5 mio menschen kommen damit das eine richtig tolle Party wird….und sowas find ich total hinterfotzig weil die ganz genau wussten das nur 300000 menschen auf das gelände passen. Wären sie schlau gewesen hätten sie überall in der innenstadt bühnen verteilt wo gute musik gespielt wird…die menschen hätten sich somit automatisch verteilt und wären nicht nur zum festgelände gelaufen!!!!

    Also wenn man keine Ahnung hat einfach den Mund halten und die jenigen die dieses Jahr dabei waren, wie z.b. ich, die wissen was da abgegangen ist. Das wünscht man keinen, was da passiert ist.

  21. Ich könnte kotzen!
    was bildet sie sich ein,im angesicht der trauer so einen haufen scheiße vom stapel zu lassen??was hätte sie wohl getan,wenn ihr kind dort gestorben wäre?es empört mich ztiefst das menschen mit so wenig intelligenz auf dieser erde wandeln.

    die einzige frau die zurück hinter den herd gehört ist sie,dort kann sie scheiße reden was sie will!!!

  22. Eva Hermann hat recht. Die Art und Weise wie ihr hier z.T. Hass entgegen gebracht wird ist indikativ. Es gibt wohl nur noch eingeschränkt eine Rede- und Meinungsfreiheit in Deutschland.
    Weiter so, Eva.

  23. Leider habe ich den Original-Artikel im Netz nicht mehr finden können.
    Allerdings stimme ich dem, was Eva Herman sagt,in Grundsätzen zu.
    Ich verstehe auch nicht, dass man heutzutage keine moralischen Wertvorstellungen mehr äussert darf, ohne dafür als hinterwäldlerisch oder als Nazi abgestempelt zu werden.
    Wenn ich die heutigen Jugendlichen sehe, bin ich erschrocken über den massenhaften Alkohol- und Drogenkosum und auch über den sittlichen Verfall. Das hat nichts mit sexueller Freiheit, sondern eher mit sozialem Druck und Verkommen der Sexualität zu einem bloßen Prestigeakt zutun. Wer als 13jährige/r noch keinen Sex hatte, gilt heutzutage als uncool, ebenso, wer auf solchen Veranstaltungen nicht „Spaß“ (=Sex) hat. Die jungen Leute haben kein normales Verhälnis mehr zu Sexualität. Sexualität verkommt zum Konsumgut.
    Was für eine Moral ist das denn? Wo ist der Schutz für diese Jugendlichen,und wo sind die Eltern?
    Man könnte denken,ich sei alt, doch bin ich auch erst 30. Dennoch bringe ich für das Verhalten junger Leute, was ich täglich in der S-Bahn erlebe und auch bei den Berichten über die Loveparade gesehen habe, kaum Verständnis auf.
    Was haben denn Schwangere auf einer Party zu suchen, auf der ohrenbetäubende Musik läuft und Drogen konsumiert werden?

    Es ist traurig um die Opfer, und traurig, dass es erst zu sowas hat kommen müssen.
    Ich bin der Meinung, man sollte solche Drogen-Alkohol-Sex-Exzess-Veranstaltunge n verbieten.
    Wenn es sie aber nun gibt und man an solchen Events teilnimmt, muss man sich des Risikos bewusst sein, das so eine Veranstaltung in sich birgt.

  24. Artikel gefunden.
    Zustimmung zu dem, was Eva Herman sagt. Wie schon beim letzten Mal ist beim Zitieren mal wieder einiges aus dem Zusammenhang gerissen worden.
    Danke an Eva dass sie ihre Meinung äussert!
    Und von Beleidigung der Verunglückten kann keine Rede sein in dem Artikel.
    Hier der link http://info.kopp-verlag.de/hintergruende /deutschland/eva-herman/sex-und-drogenor gie-loveparade-zahlreiche-tote-bei-sodom -und-gomorrha-in-duisburg.html

    Nachtr ag zu meinem Beitrag: der allegemingültigen Begriff „Spaß haben“ bezieht sich natürlich nicht nur auf Sex, sondern auch auf alles andere, was unter „Feiern“ zu verstehen ist: Besäufnis, Kiffen, Pillen nehmen, Rauchen, ohrenbetäubende Musik hören.

  25. Marianne | 27. Juli 2010 um 09:34 |

    Eva Hermann soll bei der Wahrheit bleiben, schuld ist hier kein Gott an dieser Tragödie sondern daß hirnlose
    Denken des Veranstalters dieser
    Massenveranstaltung schlimmer als eine Zwangseinweisung in eine geschlossene Anstalt daß hier Tunnel heißt. Menschen wurden wie Tiere in eine Enge getrieben da muß ja Panik aufkommen!!Wo bleibt da der Verstand !!!!!!

  26. Ich verstehe das Ganze nicht…
    Da wollen Millionen von Menschen einfach nur Musik, Sex und Tod… („Totentanz“).

    Diese primitiven Horden-Menschen sind selber schuld, wenn sie glauben, dass keine anderen Probleme gelöst werden müssen (Krebs, Kriege, Hunger, …) und einfach nur Parties feiern bis zum Kotzen.

    Umso besser also, wenn sich diese Massen-Menschen nun nicht mehr fortpflanzen können, da sie nun tot sind… (und sich das Ganze nicht mehr wiederholt).

    P.S.: Der Mensch von heute ist eben nicht mehr für Massenveranstaltungen tauglich… Das war er mal vor 70 Jahren…

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.