Jörg Kachelmann wegen Verdacht auf Vergewaltigung in U-Haft

ARD-Wetter-Ikone Jörg Kachelmann sitzt in U-Haft. Der Verdacht: er soll seine Freundin vergewaltigt haben.

Jörg Kachelmann wurde am vergangenen Samstag bei der Einreise am Frankfurter Flughafen festgenommen. Nach einem Streit soll der Moderator seine Freundin gewaltsam zum Sex gezwungen haben. Sie zeigte ihn daraufhin an. Da Kachelmann keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, erließ das Amtsgericht Haftbefehl wegen Fluchtgefahr.

Die Informationslage gestaltet sich derzeit noch sehr dürftig. Der Fernsehsender ARD, für den Kachelmann tätig ist, wollte sich zu den Vorwürfen nicht äußern. Unklar ist, wie lange Jörg Kachelmann in U-Haft sitzen wird. Bereits seit 1994 produziert er Wettersendungen für die ARD.

Inwieweit der Vorwurf der Vergewaltigung tatsächlich stimmt, muss noch juristisch geklärt werden.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.