Reiseveranstalter: keine Reisen nach Mexiko-Stadt

Einige Reiseveranstalter haben ihre Reisen nach Mexiko-Stadt aus dem Programm genommen. Die mexikanische Hauptstadt ist besonders stark von der Schweinegrippe betroffen. Andere Regionen in Mexiko, insbesondere die Touristenhochburg Yucatan, werden aber dennoch angeboten. Das Auswärtige Amt hat bislang noch keine Reisewarnungen rausgegeben. Es wird lediglich empfohlen, sich im Falle einer Mexiko-Reise über die aktuelle Lage zu informieren. Trotz der Vorfälle darf man die Schweinegrippe nicht zu stark bewerten und erst gar nicht in Panik verfallen. Mexiko lebt vom Tourismus und wird durch die derzeitigen Geschehnisse große finanzielle Einbrüche verkraften müssen. Und das in einem Land, das von Armut gezeichnet ist.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.