So wird der Urlaub 2010 günstig: 4 Tipps zur Online-Buchung von Reisen

UrlaubDas Vertrauen in das Internet steigt, weswegen immer mehr Menschen ihren Urlaub online buchen. Damit die Reise auch wirklich günstig wird, sollte man ein paar Dinge unbedingt beachten.

Gerade jetzt planen viele Deutsche ihren Urlaub für 2010. Immer wieder zeigen Tests im TV, dass Reisen im Internet in vielen Fällen günstiger sind als im Reisebüro. Das stimmt allerdings nur dann, wenn man einige Grundregeln beachtet. Die folgenden vier Schritte sollen dabei helfen:

1. Reiseversicherung: bei vielen Reiseportalen sind diverse Versicherungen optional zubuchbar. Dabei kann es passieren, dass eine Reiseversicherung bereits vorausgewählt ist. Deshalb sollte man sich fragen, ob man die Versicherung wirklich beanspruchen möchte oder nicht. Im Zweifelsfall kann man das Häkchen deaktivieren. Bevor man die Buchung abschließt, sollte man erneut einen Blick auf den Endpreis werfen. Stimmt dieser tatsächlich mit dem anfangs angezeigten Reisepreis überein?

2. Abflughafen: am bequemsten ist es natürlich, wenn man ab dem nächsten Flughafen aus in den Urlaub startet. Doch manchmal kann man ordentlich Geld sparen, wenn man zum nächsten Flughafen fährt. Aufgrund unterschiedlicher Ferientermine und speziellen Flugangeboten ausgewählter Airlines entstehen teils erhebliche Preisunterschiede. Bei der Reisesuche kann man in vielen Fällen anstelle eines bestimmten Flughafens eine Region auswählen (Bsp.: „Deutschland – West“). Das erhöht die Wahrscheinlichkeit auf einen günstigen Urlaub.

3. Reisezeitraum: wählt man einen möglichst großen Reisezeitraum aus, werden auch mehr Angebote angezeigt, die Chance auf einen niedrigeren Preis steigt. Dabei gilt: je flexibler man ist, desto mehr kann man sparen.

4. Rabatte beachten: Viele Reiseportale werben mit speziellen Frühbucherrabatten und Lastminute Schnäppchen. Hier lässt sich weiteres Geld sparen. Natürlich darf auf einen kritischen Blick nicht verzichtet werden. Teilweise kann man aber durchaus 20 oder 30 Prozent sparen, manchmal sogar noch mehr.

Beherzigt man diese vier Punkte und vergleicht die Angebote, kann man auch im Sommer 2010 günstig in den Urlaub starten. Selbstverständlich hilft auch eine kompetente Beratung im Reisebüro weiter. Hier sollte man jedoch darauf beharren, wirklich den günstigsten Preis genannt zu bekommen. In vielen Tests wurden nämlich gerade hier Mängel festgestellt.

Ähnliche Beiträge:

1 Kommentar zu "So wird der Urlaub 2010 günstig: 4 Tipps zur Online-Buchung von Reisen"

  1. Ich kann den Tipps nur voll und ganz zustimmen… Wir haben schon so viele schlechte Erfahrungen gemacht und sind erst hinterher gemerkt, dass wir viel günstiger weggekommen wären wenn wir eine oder zwei Wochen früher oder später geflogen wären. Wenn man keine Schulpflichtigen Kinder dabei hat ist man wirklich flexibler. Und die Rabatte suchen wir uns jetzt auch immer gezielt aus, beispielsweise bei FTI bekommt man jetzt immer öfter irgendwelche Zusatzleistungen wie Wellness, oder Rabatte auf Ausflüge (im Winterurlaub bekamen wir einmal Leihski und Skipass umsonst…!)… Das zu beachten ist wirklich essenziell bei der Buchung und spart viel Geld. Ich wünsche allen Fernweh geplagten eine schöne Urlaubszeit 2010! 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.