HSV bestraft Paolo Guerrero nach Attacke gegen Fan

Der HSV hat seinen Stürmer Paolo Guerrero hart bestraft, nachdem dieser nach dem Spiel einen Fan attackiert hat.

Ein Fan hatte den Spieler offenbar beleidigt, woraufhin Paolo Guerrero eine Flasche nach ihm warf. Der HSV hat ihn zwar nicht gesperrt, ihn aber mit einer Geldbuße bestraft, die wahrscheinlich für soziale Zwecke Verwendung findet. Angeblich handele es sich um die bislang höchste Strafe, die vom Verein verhängt wurde. Schätzungen zufolge dürfte es sich dabei um eine Summe von mindestens 50.000 Euro handeln.

Inzwischen hat sich Paolo Guerrero bei dem Fan entschuldigt und öffentlich Stellung zu dem Vorfall bezogen. Daraufhin teilte der HSV mit, ihm eine zweite Chance geben zu wollen, auch wenn sein Verhalten nicht zu dulden war.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.