Kampf Vitali Klitschko vs Shannon Briggs endete ohne K.o.

WBC boxing champion Vitali Klitschko (L) of Ukraine lands a punch on Shannon Briggs of the U.S. during their WBC Heavyweight Championship boxing bout in Hamburg October 16, 2010. Klitschko won the fight on points after twelve rounds.  REUTERS/Christian Charisius (GERMANY - Tags: SPORT BOXING)

Am späten Samstagabend siegte Vitali Klitschko gegen den US-Amerikaner Shannon Briggs in Hamburg und verteidigte damit seinen WM-Titel im Schwergewicht. Auf ein K.o. wartete man allerdings vergeblich. Vor 16.000 Zuschauern lieferten sich die beiden Boxer hat einen harten Kampf, bei dem Shannon Briggs allerdings klar unterlegen war. Der zollte dem Sieger aber reichlich Respekt und lobte vor allem seine harten Schläge. Das sah vor dem Kampf noch anders aus. Da posaunte Shannon Briggs noch, er würde Klitschko schon nach 30 Sekunden K.o. schlagen.

Insgesamt war Briggs allerdings ganz klar unterlegen und war in der siebten Runde bereits stehend K.o. Neben Vitali Klitschko hat auch RTL gewonnen. Der Privatsender konnte sich nämlich über eine rekordverdächtige Quote freuen. Rund 14 Millionen Menschen haben den Kampf gesehen.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.