Olympische Winterspiele 2010 in Vancouver und Whistler sind vorbei!

2010 Winter Olympics: Russia takes biathlon bronze

Die Winterspiele 2010, die im kanadischen Vancouver und Whistler ausgetragen wurden, sind vorbei. Freude, Trauer und Niederlagen beherrschten das Sportevent in Kanada.

Im BC Place Stadium sprach IOC-Präsident Jacques Rogge am Sonntagabend kanadischer Zeit vor 60.000 Zuschauern und zig Millionen Menschen am Fernseher und beendete damit die Olympischen Winterspiele 2010. An 16 Wettkampftagen kämpften zahlreiche Nationen um eine Medaille.

Mit 10 Mal Gold, 13 Mal Silber und 7 Mal Bronze schaffte es Deutschland in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz und kann mit dieser Leistung richtig stolz sein. Die meisten Punkte erreichten die USA.

Die Winterspiele 2010 wurden jedoch vom tragischen Tod des Georgiers Nodar Kumaritaschwili überschattet, der kurz vor Beginn der Olympischen Winterspiele verunglückte. Folgende Unfälle während der Spiele gingen jedoch glimpflich aus. Insgesamt präsentierte sich Kanada, insbesondere mit den Städten Vancouver und Whistler, als guter Gastgeber und sorgte vor Ort für die nötige Sicherheit.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.