Vancouver 2010: Urlaub auf den Spuren der Winterspiele

Blick auf die Rocky MountainsDie Winterspiele in Vancouver 2010 bedeuten für Kanada und insbesondere für die Stadt Vancouver eine ganze Menge. Vor allem soll natürlich durch die weltweite Aufmerksamkeit dieser Tage auch der Tourismus angekurbelt werden.

Die Welt blickt auf Vancouver! Zumindest ist das im Moment so. Deshalb versucht sich die kanadische Stadt am Pazifik von ihrer besten Seite zu zeigen. Schließlich kosten die Olympischen Winterspiele eine ganze Menge Geld und sollen deshalb auch wieder was einbringen.

Der Tourismus hat für Kanada schon lange eine große Bedeutung. Und während der Winterspiele soll die Welt natürlich die besonders schönen Seiten des Landes zu Gesicht bekommen. Vancouver ist zweifelsohne die schönste Stadt des Landes. Alleine der Blick vom Meer aus auf die Stadt versetzt Kanada-Urlauber immer wieder ins Staunen. Die mächtige Skyline und die dahinter befindlichen Rocky Mountains stellen einen eindrucksvollen Kontrast zwischen Moderne und Natur dar.

In nur wenigen Stunden gelangt man in die besten Skigebiete Nordamerikas – und da kommt Whistler ins Spiel. Schon lange zählt der Skiort zu den besten in den gesamten Rocky Mountains. Spätestens seit den Winterspielen in Vancouver 2010 ist der Ortsname rund um die Welt bekannt und dürfte mit Sicherheit für einen Besucheransturm sorgen – auch noch lange dem Sportevent.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.