„Schwiegertochter gesucht“ 2010: Peer sucht die große Liebe

Die RTL-Reihe „Schwiegertochter gesucht“ bietet dem Zuschauer eine Reihe unterschiedlicher Charaktere. Dabei fühlt man sich zwischen zwei Extremen hin und her gerissen: zum einen wirkt die Show unterhaltsam, zum anderen wird man aber das Gefühl nicht los, als handle es sich um eine bloße Zurschaustellung von Menschen, die möglichst weit von der Norm abweichen. Vor allem der 30 Jahre alte Peer wirkt ein wenig „benachteiligt“, bekommt kaum einen Satz heraus und agiert im Umgang mit Frauen vollkommen unbeholfen.

Der als „Kratzbild-Fan“ und „Bollywood-Liebhaber“ bezeichnete Single hat dennoch zwei Frauen zu sich einladen können: Tamara und Beate. Beide können sich auf den Tod nicht ausstehen und weigerten sich, die Nacht in einem Zimmer zu verbringen. Allerdings scheinen sie ernsthaftes Interesse an Peer zu haben und haben es auch wortlos hingenommen, ihre Schuhe an der Haustür stehen zu lassen und stattdessen die buntgeblümten Hausschuhe des Gastgebers anzuziehen. Wie sich die Beziehung unter den beiden Frauen und Peer weiterentwickeln wird, dürfen die Zuschauer in der nächsten Folge von „Schwiegertochter gesucht“ mitverfolgen.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.