„Tatort Internet“: RTL2 Sendung schockt

Heute strahlte RTL2 die zweite Folge von „Tatort Internet“ aus. Die Sendung, die vom ehemaligen Hamburger Innensenator Udo Nagel begleitet wird, zeigt ein Format, das es in der Form noch nicht gab. Potentiale Sextäter sollen auf frischer Tat ertappt werden. Dabei fungieren junge Mädchen und Jungen als Lockvögel. Die sind zwar bereits volljährig, geben sich aber als 13jährige aus. Das Erschreckende: im Nu werden die „Kinder“ im Internet von deutlich älteren Männern angesprochen und zu einem Treffen überredet. Was die Männer nicht ahnen: im Nebenraum wartet ein Kamerateam und Sicherheitspersonal.

Nachdem die Pädophilen ertappt wurden, werden sie zur Rede gestellt. Was hat die Männer dazu bewegt, sich mit einer 13jährigen zu treffen? Sind sie sich ihrer Schuld überhaupt bewusst? Mit diesen und weiteren Fragen sehen sich die Männer konfrontiert. In der aktuellen Folge von „Tatort Internet“ befanden sich Lehrer, Juristen und Geschäftsmänner unter den Entlarvten. Besonders schockierend war ein Mitarbeiter eines Kinderdorfes, der tagtäglich mit Kindern zu tun hat und seinen Beruf auch in Zukunft ausüben kann. Aufgrund der aktuellen Rechtslage werden die gezeigten Männer wohl kaum mit Konsequenzen rechnen müssen. Aufgrund der nötigen Unkenntlichmachung werden auch noch nicht mal die Ehefrauen und Arbeitgeber der Männer informiert. Auch in den nächsten Folgen von „Tatort Internet“ widmet sich RTL2 dem Thema.

Ähnliche Beiträge:

14 Kommentare zu "„Tatort Internet“: RTL2 Sendung schockt"

  1. Tatort Internet auf rtl2
    eigentlich: Tatort TV.

    Auf eindringliche Weise wurde immer wieder aufgefordert:
    Schützt endlich unsere Kinder!
    Und wer schützt uns endlich vor rtl2?

    Warum landet ein so wichtiges Thema in den falschen Händen?
    Warum können die Öffentlich-Rechtlichen nicht mal einen Kontrapunkt setzen. Aber bitte nicht Hard aber fair oder Frontal21.
    Vielleicht ein Fall für 3sat/neues oder Arte. Habe immer noch Hoffnung…
    …ein wenig wenigstens.

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich als werdende Mutter habe mir heute die Sendung angeschaut.
    Es waren schockierende Bilder und Szenen, die ich mir da ansehen musste.
    Dennoch bin ich absolut begeistert, dass so eine Sendung jetzt mal im Fernsehen gezeigt wird. Es ist sehr interessant zu sehen, was das für Menschentypen sind, die soetwas grauenvolles tun und wie sie vorgehen.
    Auch ich war als Jugendliches Mädchen (15-17) im Internet zugange, weil ich mich in der Familie unverstanden gefühlt habe und mit gleichaltrigen nicht viel zu tun hatte. Dabei waren ebensolche Nachrichten im Chat unterwegs. Damals habe ich mir darüber überhaupt keine Gedanken gemacht und war genervt, wenn meine Mutti genervt nachgefragt hat, was ich tue und mit wem ich schreibe.
    Heute, als Erwachsene Frau bin ich froh das sie ein Auge darauf hatte.

    Doch eines blieb ihr verborgen oder sie wollte es nicht wissen oder sehen. Ihr eigener Freund, den sie nach der Trennung von meinem Vater kennenlernte, vergriff sich über ein Jahr lang an mir. Damit habe ich noch heute zu kämpfen. Darüber gesprochen wird nicht mehr. Das Thema ist absolut Tabu. Doch damals musste ich mir selbst von meiner Mutti Vorwürfe anhören. “ Du bist doch selbst schuld, wenn du mit so einem kurzen Nachthemdchen durch die Wohnung läufst“.
    Es ist einfach nicht zu fassen, was es für kranke Typen gibt. Und ich muss der Sendung absolut Recht geben: Es gibt nix, was es nicht gibt.
    Ein großes Kompliment an Ihre Sendung.
    Wenn ich Ihnen eventuell helfen kann (evtl.durch ein Interview-ohne Verfilmung oder Anonym) melden Sie sich einfach bei mir.

  3. Ich finde die Sendung schockieren und zu gleich Sehr gut, denn dadurch werden Eltern die Augen geöffnet.
    Schade nur das DIe Tätter nich bekannt gemacht werden denn ich kenne Private Organisationen die dennen Probleme machen könnten auf der ganzen Welt. Wer Kinder Misbraucht und deren Vertrauen schendet und diese zu opfer macht sollte mit schmerzen bestrafft werden. Mir Platzt der Kragen bei solchen Menschen die Ihren Trieb nicht unter kontrolle haben.

    Basebole Schläger , Maske und die Dunkelheit im Rücken. Seine Schmerzen würden Ihn dazu bringen einen Monat nicht sitzen zu können, auf toilete zu gehen und mit deinen händen nichts mehr machen können.

  4. Karin Thiele | 12. Oktober 2010 um 05:54 |

    Hallo liebes Tatort Internet Team,

    ersteinmal möchte ich euch Hochachtung und eine Kompliment aussprechen….eure Sendung ist super…klärt auf und muss man sehen!!! Ich habe eure Sendung mit meinen drei Kindern (18, 16 und fast 12 Jahren) gesehen und sie waren schockiert… wie ich. Es mag ja sein das auf grund des Datenschutzes(?) man diese „Personen“ nicht zeigen darf, aber das ist doch wohl ein Witz!!! Was hätten diese „Personen“ getan wenn Ihr sie nicht überführt hättet?? Sie hätten unschuldige Kinder missbraucht und bei dem gedanken daran dreht sich mir der Magen um.
    Ihr sollten auf jeden fall weitermachen!!! Ich kann mir vorstellen das es nicht gerade ungefährlich ist. Vielleicht solltet Ihr euer Team ein wenig „Maskieren“ zum schutz für euch…falschen Bart,dunkler schminken oder ne Perrücke?? Ich werde eure Sendung weiterhin verfolgen und drücke euch ganz fest die Daumen.
    Ihr seit Spitze!!

  5. So Tach,

    ich habe gestern son Hals bekommen. Warum sind diese Menschen verpixelt??? Was soll der Dreck. Meiner meinung nach müsste man diese penner zeigen, damit die Menschen in der Nachbarschaft gewarnt sind. Heftig sowas. Ich fordere hier mal unser Land auf mir für einen Monat macht in Sachen Gewalt gegenüber sowelchen Viechern zugeben und ich wette die Zahl vergewaltigter Kinder sinkt sowas von. Also über was reden wir hier, in jedem normalen Mensch gestern war nur ein Gedanke im Kopf drin diesen pädophilen ………… . Sowas habe ich noch nie gesehen der eine sagte sofort Licht aus, Licht aus;….. Was denkt diueses fette Stück sch…. wer er ist. Holla die Waldfee knüppel in der Hand nehmen und drauf kloppen. Aber nein die bekommen wenn Sie gefasst werden nur eine Haftstrafe juhu. Und ich zahl noch für sowelche assis. Ich finds geil habe ja auch so viel kohle um denen noch das fressen zu zahlen. Nichts knast bei mir und wenn dann können die von mir 10 Liter Urin haben.

    Freie Meinungsäußerung

    Und wenn jetzt einer ankommt was hat er denn für ein asoziales Verhalten, der soll sich bei mir melden dann kann man mir das ins Gesicht sagen.

  6. Ganz egal wie, ganz egal welcher Sender, diese Serie kann und wird dazu führen, dass sich einige der Täter vom Weg der Anmache über Internet fernhalten. Das alleine ist ein Erfolg.

  7. Daniel Seckfort | 12. Oktober 2010 um 12:15 |

    Hallo Zusammen

    Was mich an dieser Stelle ein bissichen schockiert ist die Tatsache, dass dieses Format wirklich positive Kommentare und auch noch Lob erhält. Das Thema der Phädophelie ist ein sehr komplexes Thema. Daher finde ich sollte dies auch entsprechend behandelt werden. Die bei Rtl 2 ausgestrahlte Panikmache hilft Hierbei niemandem. Das Thema ist viel zu Ernst als das es der Eindimesionalität eines derartigen Senders überlassen werden sollte.
    Da ich selber kinder habe, die gerade in das entsprechende Alter kommen, hätte ich mich vielmehr darüber gefreut zu erfahren, wie ich meine Kinder schützen kann, wo ich mich informieren kann… etc. Eltern sind heute mit Medien konfrontiert, die sie selber als Herannwachsende nicht zur Verfügung hatten, daher wäre es viel sinnvoller gewesen Aufklärungs- Informationsarbeit zu leisten als bloße Panikmache zu betreiben.

    Während wir die Sendung betrachteten, lag vor uns ein Flyer der Firma H&M, bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass das Covermodell ebenfalls erst unwesentlich älter als 14 oder 15 Jahre sein dürfte. H&M verkauft demnach seine Erwachsenenmode mit dem Bild eines minderjährigen Kindes bzw. Teenagers. Hieran wird deutlich, dass die Grenze zwischen Erwachen und Kind immer stärker verschwimmt.

    Ich möchte mich an dieser Stelle einer meiner Vorrednerinnen anschliessen und würde mich sehr freuen, wenn dieses Thema mehrdimensional und fundiert von andern Sendern bearbeitet würde. Bloße Panikmache und das Schüren von Ängsten hilft niemandem, am aller wenigsten den Opfern. Vielmehr dient die Sendung dazu eine neue Tabugrenze zu überschreiten und entsprechende Quoten zu erreichen.

    Mit freundlichen Grüßen

  8. marco haslwanter | 12. Oktober 2010 um 12:16 |

    ja ich hab das auch angeschaut ich finde es sehr schrecklich was denn kindern ioder jugendliche passieren kann ich finde es sehr gut das es leute gibt die so etwas wie courage haben und diese pädophilen zur rede stellen lg marco aus tirol österreich

  9. Schwesternliebe | 12. Oktober 2010 um 12:41 |

    Als ich (16) das gestern gesehen habe, dachte ich auch nur so..was ist bei denen falsch gelaufen? Ich meine, sich als Erwachsener Mann mit einer 13 jährigen überhaupt treffen zu wollen. Da läuft doch etwas schief bei denen. Mag ja sein, dass sie den Drang haben, mit einem Jungen Mädchen zu schlafen, aber dann sollen sie sich verdammt nochmal ne Gummipuppe oder sonstwas besorgen -.- und n foto raufkleben. Auch das ist schon ziemlich bescheuert.. eigentlich sollte man diese Menschen nur einsperren! Ich habe selbst eine 13 Jähre Schwester und wenn ich mitkriegen würde, wie einer sie anmacht, dann würd ich richtig ausrasten! Gut dass ich Krafttraining mache, ich passe immer auf meine Schwester auf, würde auch nur einer sie anfassen.. ooh gott!

    Naja auf jeden Fall ist die Sendung sehr spannend, ich habe sie aufmerksam mit meiner Schwester verfolgt.

  10. Vollzugsteilnehmer | 12. Oktober 2010 um 14:45 |

    @ Danny:

    Du bist eine arme bemitleidenswerte Seele – und wenn Du umsetzen würdest, was Du hier so plakativ und vollmundig in der Anonymität des Internets ankündigst, wärst Du nicht besser als diejenigen, die Du verteufelst.

    Denk‘ mal drüber nach.

    Vollzugsteilnehmer

  11. Moin zusammen,
    auch ich bin wütend, schockiert und muss mich „Danny“ anschließen.
    Wir machen uns in diesem Land gedanken über den Artgerechten Transport von Tieren, über Genmais, Bio, Kopftuchverbot….. Nachbarn zicken sich wegen zu hoher/niedriger Zäune, nicht gemähtem Rasen an und verstopfen die Gerichte,…. und über unsere Kinder – gar nichts….

    Da muss man diskutieren, seine Rechte wahren, politisch korrekt sein…. – ich könnt kotz.. .
    Diese Individuen sind nicht krank – die sind berechnend und wissen genau was sie machen – also nix mit Hilfe oder heititei… die gehören weggeschlossen – für immer (nehmt ein altes Bergwerg – runter fahren und Korb wegnehmen) – da ist genug Platz und weglaufen geht nicht).
    Wenn ich tiefer darüber nachdenke das für soetwas auch noch Steuergelder verschwendet werden bekomme ich so einen Hals…
    Ich kann nur für mich sprechen und sagen das ich lieber in den Knast gehe als eine pädophilen ungestraft davon kommen zu lassen – der wünscht sich dann verhaftet zu werden das kann ich versprechen –

    @Danny: zum letzten Punkt – die werden sich nicht trauen etwas zu sagen oder sind unsere „Überpädagogen, möchte gern Sozialarbeiter und Psychologen“

  12. Hallo,

    alle Täter mit Bild zeigen,alle Täter anzeigen,alle Täter die sich vergangen haben
    gesetzlich kastrieren!!!!

    Das hilft garantiert!!

    Habe selbst vier kinder ,davon 3 Töchter solche menschen um sich haben keiner!!

    Also! Kurzen Prozeß,weiterleben ja ,allerdings ohne die Möglichkeit den Trieb auszuleben!!

    Gruß Rai

  13. Ja ich endlich macht jemand etwas dagegen. Ich als Kind auch missbraucht worden. Es hat mein Leben zerstört. Heute bin ich 24 Jahre alt, und in der Berufsunfähigkeits Pension, weil es mich phychisch kaput gemacht hat.2 Jahre lang mit 7.

  14. Er war der Freund meiner Mutter und hat kleine Kinder unterrichtet in judo. Meine Mutter hat angefangen zu trinken und hat mich auch noch misshhandelt. Sie wurde nicht damit fertig, dass sie weg geschaut hat und hat sich letztes Jahr umgebracht.Mit 15 haute ich ab zu meiner Tante und da war es mein Onkel.Ich habe heute Panik Attacken und starke Epileptische Anfälle. Ich sperre mich Daheim ein, weil ich Angst habe. Mein ex Freund hat mich geschlagen und vergewaltigt, Freunde von Ihm auch. Ich weiss nicht, wie ich damit fertig werde soll. Ich werde die Bilder nie mehr los, selbst nach Jahren sind sie noch da.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.