Anschlag heute auf Priester in Kirche in Normandie

Diese Meldung schockt und zeigt, wie barbarisch der IS vorgeht. In der Normandie stürmten zwei Angreifer eine Kirche und töteten den Priester vor den Augen der Gläubigen. Danach nahmen Sie die Menschen als Geiseln, bis die Angreifer von der Polizei erschossen wurden. Unterdessen nannte der IS die beiden Angreifer „Soldaten“.

Der Anschlag ereignete sich heute Vormittag in einer Kirche in der Nähe von Rouen. Die Angreifer töteten den 84 Jahre alten Priester und nahmen daraufhin fünf Geiseln. Die Täter wurden dann durch die alarmierte Polizei erschossen. Einer der Täter war der Polizei bereits bekannt und trug daher eine elektronische Fußfessel. Er galt als radikal und wollte im Jahr zuvor nach Syrien ausreisen. Präsident Hollande sprach nach dem Anschlag heute in der Normandie bereits von Krieg: „Wir werden diesen Krieg mit allen Mitteln führen.“

Gerade in den letzten Tagen und Wochen erschütterten zahlreiche Anschläge und Amokläufe Europa. Ob Nizza, Würzburg oder jetzt die Normandie: die Taten sind äußerst brutal und äußerst schwer zu verhindern.

Anbei ein Medienbericht zum aktuellen Anschlag auf einen Priester in der Normandie:

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.