Flugzeugabsturz Pakistan 2012 der Bhoja Air: mehr als 100 Tote

Heute ereignete sich ein tragischer Flugzeugabsturz in Pakistan, bei dem nach ersten Schätzungen mehr als 100 Menschen starben. Die Boeing 737 der privaten Fluglinie Bhoja Air befand sich auf dem Jungfernflug von Karachi in die pakistanische Hauptstadt Islamabad, als sie kurz vor der Landung bei heftigem Regen abstürzte. Ersten Berichten zufolge sei das Flugzeug von einem Blitz getroffen worden. Ob das jedoch zum Absturz führte, ist noch nicht geklärt. An Bord der Maschine befanden sich 131 Menschen. Da das Flugzeug jedoch über einem Dorf abstürzte, werden noch weitere Opfer befürchtet.

Medienberichten zufolge sei Bhoja Air 2010 bankrott gewesen und habe den Flugbetrieb erst im März 2012 wieder aufgenommen. Wie genau es zu dem Flugzeugabsturz in Pakistan kommen konnte, müssen Untersuchungen klären.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.