G20 Gipfel Seoul: Angela Merkel und Barack Obama uneinig

Der G20 Gipfel in Seoul scheint die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA auf eine Probe zu stellen. Vor allem in Hinblick auf das Thema „Export“ herrschte nicht gerade Harmonie zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama. Die Bundeskanzlerin und der chinesische Staatschef Hu Jintao wehrten sich gegen den Versuch Obamas, die Exportstärke beider Nationen einzudämmen.

Den USA wird vorgeworfen, den Dollarkurs mit staatlicher Hilfe drücken zu wollen, um dadurch die Exporte weiter voranzutreiben. Unterdessen protestierten zahlreiche Globalisierungsgegner gegen den G20 Gipfel. Auch wenn sich die Staatschefs weitestgehend harmonisch gaben, dürften alle Beteiligten mit einem etwas faden Beigeschmack aus Seoul zurückreisen.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.