Hurrikan Irene 2011 in den USA: New York in Bereitschaft

Hurrikan Irene prallt auf New YorkDer Hurrikan Irene, der sich seinen Weg von der Karibik bis in den Norden der USA bahnt, trifft nun auf die Millionenstadt New York. Auf dem Weg entlang der US-Ostküste richtete der Hurricane jede Menge Verwüstung an und kostete mindestens neun Menschen das Leben. Hunderttausende Amerikaner müssen ohne Strom auskommen, an vielen Orten wurde der Notstand ausgerufen. Ein Atomreaktor nahe Washington schaltete sich nach Beschädigungen aus Sicherheitsgründen automatisch ab. Nun soll Hurrikan Irene auch auf New York treffen, wo die Menschen in Bereitschaft sind. Einige Bewohner wurden evakuiert, im Freien soll man sich möglichst wenig aufhalten. Auch der öffentliche Nahverkehr in New York musste vorerst stillgelegt werden.

Wie viel Schäden der große Hurrikan 2011 noch in den USA anrichten wird, bleibt abzuwarten. Fest steht nur, dass es sich bei Hurricane Irene um den schwersten Wirbelsturm handelt, mit dem New York fertigwerden musste.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.