Letzte Papstaudienz 2013: Papst Benedikt nimmt Abschied bei Generalaudienz

Papst Benedikt XVI. nahm am heutigen Mittwoch Abschied von seinen Anhängern. Zig tausende Gläubige strömten zum Petersplatz, um ihrem Papst noch einmal zuzujubeln, bevor seine Amtszeit endet. Die Papstaudienz markiert den letzten großen Auftritt des Kirchenoberhauptes. Erst vor wenigen Wochen gab Papst Benedikt bekannt, dass er von seinem Amt zurücktrete – aus gesundheitlichen Gründen. Seine Anhänger, die sich zur großen Generalaudienz in Rom zusammenfanden, schwenkten Fahnen und jubelten ihrem Idol zu, um ihm dadurch auch ihren Respekt vor der sicherlich nicht leichten Entscheidung zum Ausdruck zu bringen. Auch Kinder wurden dem Papst gereicht, die er dann segnete.

Papst Benedikt XVI. ist seit 2005 im Amt und steht seit dem an der Spitze der römisch-katholischen Kirche. Am 11. Februar 2013 gab er seinen plötzlichen Rücktritt bekannt, der offiziell am 28. Februar 2013 um 20 Uhr in Kraft tritt. Der 85-Jährige aus dem bayerischen Marktl ist erst der zweite Papst, der vorzeitig von seinem Amt zurücktritt. Alle anderen Kirchenoberhäupter hielten ihr Amt bis zum Tod inne.

Video der Papstaudienz

Ein Video von der Generalaudienz 2013, bei der rund 150.000 Gläubige erschienen, sehen Sie hier:

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.