Präsidentenwahl Polen 2010: Bronislaw Komorowski gewinnt – knappes Ergebnis

Speaker of the Parliament and presidential candidate Bronislaw Komorowski signs autographs in Warsaw June 12, 2010. Poland will choose a new president on June 20 in an election brought forward from the autumn after the death of conservative incumbent Lech Kaczynski in a plane crash in Russia in April. REUTERS/Peter Andrews (POLAND - Tags: POLITICS ELECTIONS)

Die Präsidentenwahl in Polen fiel äußerst knapp aus und lange Zeit war nicht klar, wer denn das Rennen machen würde. Die beiden Kontrahenten Bronislaw Komorowski und Jaroslaw Kaczynski wechselten im Laufe der Stimmenauszählung mehrmals die Führung. Nach der ersten Hochrechnung fielen 53 Prozent der Stimmen auf Komorowski, gegen 0 Uhr lag Kaczynski mit etwas mehr als 50 Prozent vorne. Zwei Stunden später, als die meisten Stimmen ausgezählt waren, übernahm Komorowski mit knapp 53 Prozent aller Stimmen erneut die Führung. Auch wenn das amtliche Endergebnis noch nicht fest steht, ist klar: die Präsidentenwahl in Polen 2010 hat einen Sieger hervorgebracht. Bronislaw Komorowski ist der neue Präsident des Landes, der mit einem äußerst knappen Ergebnis siegte.

Die vorgezogene Präsidentenwahl in Polen hat einen traurigen Hintergrund: im April 2010 stürzte Staatspräsident Lech Kaczynski mit einer Maschine über Russland ab. Er und viele weitere Regierungsvertreter sowie seine Frau überlebten den Absturz nicht. Keiner der 96 Insassen der Maschine überlebte das tragische Unglück.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.