Schlange befand sich drei Monate im Auto

Schlange

Im englischen Abingdon ereignete sich ein äußerst kurioser Fall. Der 28-jährige Karl Sullivan hatte seine Schlange dabei, als er schnell noch ein paar Kleinigkeiten in einem Laden besorgen wollte. Währenddessen schaffte es die Schlange allerdings, sich aus ihrem Behälter zu befreien und verschwand im Fahrgestell des Renault Clios.

Drei Monate lang blieb die Schlange unentdeckt, bis die Mutter des 28-Jährigen den Kofferraum öffnete und dann die zischende Schlange erblickte. Durch den Schock stand sie kurz vor dem Zusammenbruch, wie ihr Sohn später der Presse mitteilte. Außerdem behauptete er, dass er das Auto kurz nach dem Verschwinden der Rattenschlange gründlich durchsuchte, jedoch nichts finden konnte. Dabei versuchte er auch, die Schlange mit einem gefrorenen Hühnchen, das er im Fußraum platzierte, hervorzulocken. Fünf Wochen nach dem Verschwinden der Schlange „Spartacus“ fand er Urinspuren in seinem Auto, konnte die Schlange auch dann nicht finden.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.