Team Hoyt: Vater schafft mit seinem schwerbehinderten Sohn den Iron Man

Eine beeindruckende Vater-Sohn-Beziehung besteht zwischen Dick und Rick Hoyt. Rick wurde 1962 als gelähmter Spastiker geboren, der nicht sprechen kann. Dennoch schaffte er es, einen Uni-Abschluss zu erreichen. Die höchste Ambition seiner Eltern war es, ihn trotz seiner schweren Behinderung in die Gesellschaft zu integrieren. Sein Vater erreichte dieses Vorhaben durch gemeinsamen Sport mit seinem Sohn. Durch unzählige sportliche Events hat es das Team geschafft, für weltweite Aufmerksamkeit zu sorgen. Ziel ist es, das Bewusstsein für behinderte Menschen zu stärken und zu zeigen, was mit der entsprechenden Unterstützung alles möglich ist.

Dick und Rick haben bereits gemeinsam 229 Mal den Triathlon und sechs Mal den Iron Man erfolgreich bewältigt. Daneben haben sie innerhalb der letzten Jahrzehnte an unzähligen weiteren Sportevents teilgenommen und sind unter anderem mehrere tausend Kilometer durch die Vereinigten Staaten gefahren – mit dem Rad. Beim Schwimmen zieht der Vater seinen Sohn in einem Boot hinter sich her, beim Joggen schiebt er ihn in einem Wagen und beim Radfahren hat er ihn in einem Sitz am Rad befestigt. Beim Iron Man auf Hawaii bewältigten sie gemeinsam eine Strecke, die aus 3,86 km Schwimmen, aus 180,2 km Radfahren und aus 42,2 km Laufen. Die nächste sportliche Herausforderung des Zweiergespanns steht bereits fest: am 21.6.2009 nehmen die beiden an einem Lauf in den USA teil. Ein beeindruckendes Video der vielen Sportevents des Team Hoyt ist das folgende:

Ähnliche Beiträge:

2 Kommentare zu "Team Hoyt: Vater schafft mit seinem schwerbehinderten Sohn den Iron Man"

  1. Carsten Gillmeister | 17. Februar 2011 um 15:15 |

    ich habe mir ein paar videos und nachrichten über das team hoyt angesehn und mir kommen jedes mal die tränen. meines achtens muss der vater das bundesverdienstkreuz bekommen oder sonst irgendeine auszeichnung die es in amerika gibt. das verdient auf jeden fall die höchste auszeichnung und jeder respekt. ich bin einfach beeindruckt.

  2. mausi mit sunny | 29. Mai 2011 um 13:44 |

    was die zwei leisten ist einfach unglaublich besser gesagt was der vater in dem alter wohl gemerkt für eine wahnsinns kraft für seinen sohn aufbringt ist einfach nur wunderschön u richtig rührend und ich bin ebenfalls der meinung das der vater eine auszeichnung verdinnt!!!!denn viele leute schaffen es so noch nicht mal und er bringt diese wahnsinns kraft auf und das alles nur um den sohn ein paar augenblicke des glücks und der freiheit von seiner behinderung zu schencken…einfach nur wunderschön,da fehlen mir die worte um das zu beschreiben…beispielhaft!!!!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.