Backpacking in Thailand – Reisen für Individualisten

Thailand für BackpackerEine Jahrtausende alte Kultur, feinsandige Strände und dauerhaft tropische Temperaturen machen Thailand zu einem Traumziel – und das vor allem bei jungen Backpackern aus aller Welt.

Viele junge Menschen reisen nach Thailand, um ein kleines Abenteuer zu erleben, bevor der Ernst des Berufslebens beginnt. Eine Auszeit von vier Wochen oder länger ist dabei keine Seltenheit. Entspannen, Leute aus aller Welt kennenlernen und einen ersten Eindruck von der buddhistischen Religion erhaschen – das ist es, was sich viele Backpacker von einer Reise nach Thailand versprechen.

Die Kosten

Thailand ist ein äußerst preiswertes Land – obwohl die Preise aufgrund des steigenden Tourismus‘ mancherorts nach oben gegangen sind. Das einzig teure ist der Flug. Den bekommt man – je nach Reisezeit – für etwa 450 bis 650 Euro. Aufgrund dessen empiehlt sich ein längerer Aufenthalt in Thailand, weil die Nebenkosten sehr gering sind.
So kostet ein einfacher Bungalow am Strand umgerechnet 8 bis 10 Euro – für zwei Personen, versteht sich. Ein Abendessen in einem kleinen Restaurant gibt es bereits ab etwa 2 Euro und eine Taxifahrt kostet auch selten mehr als 5 Euro.

Die Unterkünfte

Backpacker bevorzugen einfache und preiswerte Unterkünfte. Deshalb gibt es gerade auf den Inseln zahlreiche Bungalows, die man in abgelegenen Regionen schon für 5 Euro / Nacht bekommt. Für ein Hotel der Mittelklasse muss man rund 20 Euro bezahlen. Aber auch hier hängen die Preise stark vom Urlaubsort ab.

Die bekanntesten Ziele in Thailand

Die meisten Backpacker landen in Bangkok. Deshalb lohnt auf jeden Fall ein mehrtägiger Aufenthalt in der Stadt, die gegensätzlicher nicht sein könnte. Moderne Bezirke mit imposanten Hochhäusern erinnern schon fast an westliche Verhältnisse, wohingegen vor allem die Randgebiete durch Armut und einfachste Bedingungen geprägt sind. In der Multi-Millionen-Stadt gibt es viel zu entdecken: traditionelle Märkte, moderne Shopping Malls, prunkvolle Tempelanlagen sowie ein eindrucksvolles Verkehrsnetz auf den Kanälen.

Von Bangkok aus kann man per Zug, Bus oder Flugzeug in den Süden von Thailand reisen. Hier warten Trauminseln wie Koh Samui, Koh Tao oder Koh Phagnan auf Urlauber. Weiße Sandstrände und ein umfangreiches Nachtleben ziehen viele junge Backpacker an. Legendär sind die sog. Full Moon Partys auf der kleinen Insel Koh Phagnan, wo tausende Menschen am Strand feiern. Leider kommt es hier aufgrund des übermäßigen Alkohol- und Drogenkonsums immer wieder zu Zwischenfällen. Nördlich der Insel liegt Koh Tao – ein Paradies für Taucher. Fast überall gibt es eine Tauchschule, die häufig auch von Europäern geleitet wird. Für einen Anfängerkurs zahlt man etwa 200 Euro – günstiger geht es kaum.

Wenn eine Reise nach Thailand gründlich geplant wird, kann man den gelungenen Mix aus Abenteuer, Erholung und Kultur perfekt genießen und wird vor Ort mit einem freundlichen Lächeln empfangen.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.